Willkommen im 2019

Publiziert: 12 January 2019 - Kategorie: info

Vielen lieben Dank an alle, die unsere Idee mit sehr viel Engagement und Herzblut im 2018 getragen haben. Wir schätzen dies sehr und es ist ein sehr wichtiger Beitrag dazu, dass Vieles auch für uns weniger stressig ist! Wir freuen uns sehr über die regelmässigen Spenden oder anderen Beiträge an das Projekt.

Alle Spenden fliessen in die Deckung unserer Ausgaben. Zum grossen Teil betrifft dies laufende Kosten, wie Hardware, Internetanschluss, Strom und Miete in verschiedenen Datacentern, Domains usw. Sämtliche Arbeiten an unserer Infrastruktur erledigen wir unentgeltlich.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn dies im 2019 so weiter geht resp. sich sogar noch mehr Nutzer*innen am Projekt beteiligen und es damit noch breiter abgestützt wird. Die Erfahrung zeigt auch, dass dies am besten funktioniert, wenn ihr alle mithelft und beispielsweise in eurem Freundeskreis daran errinert usw. Danke!

Für Spenden und andere Beiträge finden sich die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten hier.

Weiter gehts!

Letztes Jahr hatten wir geschrieben

Das Jahr 2017 war in vielen Bereichen verrückt, absurd und liess kaum Zweifel offen, dass künftig ein noch rauerer Wind wehen wird und eigene Dienste in einer immer vernetzteren aber auch kontrollierteren, gesteuerten und überwachten Zukunft eine Alternative, eine Insel oder zumindest ein Sandkorn sein können.

Leider hat sich an dieser Einschätzung nichts wesentliches geändert. Im Wochentakt fliegen gewollte und ungewollte Datenskandale und Vertrauensbrüche der "Grossen" auf. Diese vermehrte Sichtbarkeit hat auch gute Seiten: Der Überwachungskapitalismus wird so überhaupt erst wahrgenommen und in die Öffentlichkeit getragen. Mehr Menschen werden sich bewusst und überlegen sich, ob sie ihre Onlinedienste weiterhin mit digitalem Striptease, also der Offenlegung ihrer Persönlichkeitsprofile, bezahlen möchten. Wir sehen das am zunehmenden Interesse an unserem Projekt und an unseren Diensten.

Letztes Jahr hatten wir geschrieben

Im 2017 haben wir viel unter der Haube erneuert [...]

auch daran hat sich zum Glück nichts geändert. Die wohl grösste Umstellung betrifft unsere Emailkonten. Wie in einem Artikel dazu beschrieben, legen wir E-Mails von neu erstellten Konten nun mit dem Passwort verschlüsselt ab. Das bedeutet, dass wir ohne dein Passwort, den Inhalt von deinen Mails nicht anschauen können -- selbst wenn wir wollten, oder gezwungen würden. Zusammen mit dieser Umstellung steuern wir auch langsam darauf zu, für mehr Nutzer*innen da zu sein.

Bestehende Konten können diese Funktionalität in der Konto-Verwaltung aktivieren und so ihre Mailkonto auch zusätzlich mit dem Passwort verschlüsseln. Hast du dies schon gemacht? Nicht? Dann aktiviere es jetzt und nimm uns Admins (und damit potentiell auch anderen) die Möglichkeit in deine E-Mails zu schauen.

Weiter kannst du dort auch dein Passwort wechseln oder eine Wiederherstellungsadresse hinterlegen. Wir sind fleissig damit beschäftigt, diese Kontoverwaltung zu erweitern. Ein erster weiterer Schritt war dazu die Integration der Jabber-Konten. Lies dazu mehr weiter unten.

Ein zentraler Punkt unseres Projekts ist der direkte Kontakt zu unseren Nutzer*innen. Wir möchten mit euch im Austausch stehen und bleiben. Deshalb freuen uns alle Anfragen an unsere Kontaktadresse admin( ÄT )immerda.ch, und deshalb haben wir uns auch lange gegen eine Kontoverwaltung gestemmt. Lieber möchten wir ein persönliches Email mit dir austauschen, als ein unpersönliches Formular anbieten. Leider skaliert das nur begrenzt und wir beginnen nun mit mehr "Selbstverwaltung" zu experimentieren. Als sichtbarste Änderung kannst du nun neue Konten mit einem Einladungscode selber erstellen. Die Einladungscodes müssen aber weiterhin einfach per Mail angefragt werden. Weil wir freuen uns darauf, dein Mail zu erhalten und bei der Gelegenheit auch gleich zu erfahren, ob du Rückmeldungen zu unseren Diensten und Projekten hast.

Jabber

Seit Jahren betreiben wir einen Jabber/XMPP Server, der eine direkte Kommunikationen zwischen immerda-Nutzer*innen erlaubt und es auch ermöglicht sich mit anderen Jabber Servern (bspw. bei unseren Freunde von systemli.org auf jabber.systemli.org) zu verbinden. Dieser Dienst erhielt vor kurzem eine seit langem benötigte Erneuerung und verbesserte Konfiguration. Dabei wurde auch die Registrierung resp. Freischaltung eines Accounts in unsere neue Kontoverwaltung eingebunden. Auch haben wir uns dazu entschieden, dass neue Accounts nun identisch mit der Mailadresse sind und nicht mehr bei der Domain ein jabber. vorangestellt bekommen. Die alten bestehenden Accounts werden weiterhin funktionieren. Neue sind identisch mit deiner Mailadresse. Weitere Informationen dazu findet ihr im Wiki.

Ihr erreicht uns übrigens dort auch in einem offenen Chat-Kanal: immerda( ǍT )conference.imsg.ch

Viel Erfolg mit euren Projekten, Pläne und sonstigen Ideen fürs 2019 und längerfristig! Möge immerda.ch und die damit verbunden Services euch dabei irgendwie behilflich sein.